Zum ersten Mal hat am 2. Juni 2017 auf Initiative von Sabine Thiel, Initiatorin des Borderline-Netzwerkes und des Vereins Grenzgänger e. V., das Symposium „Trialogische Vernetzung im Bereich der Borderline-Persönlichkeitsstörung“ im Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee stattgefunden.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, mit Unterstützung von Fachleuten u. a. folgenden Themenschwerpunkten nachzugehen:

  • Wann ist Verhalten dysfunktional?
  • Wann ist Verhalten konstruktiv?
  • Welche Angebote und Unterstützung werden gebraucht?
  • Wo finde ich was?
  • Wie bekommen wir trialogische Vernetzung hin?

Es ist eine anerkannte Fachfortbildung. Für diese Veranstaltung wurden, von der Ärztekammer Berlin, 7 Fortbildungspunkte bewilligt.
Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei.

Alle Infos auf der Homepage www.blp-symposien.de