Als Teil der Öffentlichkeitskampagne zur Borderline- Persönlichkeitsstörung, sollen diverse Medien-Projekte umgesetzt werden. Unter Anderen ist dieser Film entstanden. Ein Film zur Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Fünf Menschen mit verschiedenen Hintergründen führen ein offenes Gespräch über ihre Therapie-Erfahrungen mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Borderline-Betroffene und auf Borderline spezialisierte Therapeuten sprechen über persönliche Erfahrungen, Ängste und Wünsche, die mit der psychischen Störung einher gehen. Der Wunsch nach besseren Therapie-Bedingungen steht bei allen im Vordergrund. Mangel an Therapieplätzen, lange Wartezeiten und zu wenig Anlaufstellen in akuten Krisensituationen werden dabei auf beiden Seiten thematisiert. Doch bei wem liegt die Schuld und wieso gibt es trotz geübter Kritik und dem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage keine Verbesserung der Situation? Die Protagonisten diskutieren mögliche Gründe und zeigen Lösungsansätze auf.

Regie: Sabine Thiel, Schnitt: Diana Kaiser, Kamera: Fabian Teichert

BORDERLINE – Therapeuten sind auch nur Menschen (DVD, 78 min)

Rabaukenfilm LogoDieser Film kann über die Homepage von Rabauken film bestellt werden